Copyright        2003   Tarasov A.V., Tarasova D.A.

 

Zur Homepage    Zur "Botschaften der MEISTER"

____________________________________________________________________

 

 

Das Wort der MEISTER

 

29.12.2003

MEISTER Jesus:

 

 

BOTSCHAFT ZUM NEUEN JAHR 2004

 

Meine Wünsche bleiben unverändert. Es sind die Wünsche nach LIEBE und GÜTE.

Diese Wünsche ändern sich nicht über die Jahrtausende. Mit ihnen beginnt alles, mit ihnen endet alles. Es gibt keine anderen WAHRHEITEN auf der Welt, die älter, bedeutsamer, allumfassender sind als LIEBE und GÜTE. Tragt das LICHT weiter, tragt die GÜTE weiter, tragt die LIEBE weiter, und zwar zu jeden. Dies sage ich Euch allen, Menschen der Erde, allen, ohne Ausnahme.

 

Seid fähig, Euch zu erhöhen, seid fähig, nicht zu fallen.

Seid fähig nachzudenken, doch ohne Euch dabei zu erbosen.

Seid fähig, Dinge wahrzunehmen, doch verfallt nicht in einen Irrtum.

Seid fähig, Freude auszustrahlen, doch ohne Euch nur zu amüsieren.

Seid fähig, an den Nahestehenden zu denken, doch ohne dabei Tränen umsonst vergießen.

 

Besinnt Euch, wägt ab. Sinnt nach, was täglich mit dem Sonnenaufgang geschieht, über das Ewige, über die Weisheit, über das Wichtige, aber nicht über das Sorglossein.

 

Denkt nicht schlecht, denkt gut.

Zieht aus einer Sache Vorteil, aber betrachtet ihn nicht als Beute.

Nutzt das Wohlergehen, aber erhebt es nicht zur Heldentat.

Denkt an das Bessere, aber tut nicht das Schlechtere.

Denkt an das Wichtige, aber opfert das Nebensächliche nicht ohne einen Grund.

Denkt nicht an das Schlechte.

Denkt nicht an das Unwichtige.

Erhofft nicht einfach Glück, sondern sucht, erkennt, versteht.

Helft, Euch folgen Menschen, auf Euch hofft man, auf Euch verlässt man sich.

Bringt Nutzen, Weisheit, Würde, Vernunft, Sanftmut, Verstehen, Weitsicht.

Leistet Kleines, um Großes erreichen zu können.

Seid nicht in passiver Erwartung, sondern sucht Chancen.

Setzt nicht das HÖCHSTE herab, sondern erhöht das Niedere.

Seid gesegnet und wahrhaftig, dann folgen Euch andere, viele werden Euch sehen und verstehen und auf Heilung hoffen.

 

Wir heilen nicht nur den Körper, sondern auch die Seele, verleihen ihr das Geistige, lehren sie, sich zu freuen und die Güte als eins der höchsten Güter der menschlichen Seele und der menschlichen LIEBE zu GOTT und zu den Nahestehenden zu erkennen. Holt die LIEBE aus allen Winkeln Euerer Seele hervor. Möge das betrübte Herz gesunden, mögen die Wunden heilen, sich schließen, vernarben durch die LIEBE zum Nahestehenden. Es wird keine Feindseligkeit, keine Bosheit, keinen Krieg mehr geben. Möge alles Eins werden und unteilbar sein in der einheitlichen und ganzheitlichen Sendung der Gedanken der GÜTE und der LIEBE.

 

Verschließt Euere Ohren gegenüber erschreckenden und üblen boshaften Bedrohungen.

Öffnet Euere Seelen für das lichte erlösende Gefühl der LIEBE und der GÜTE.

Öffnet die Seelen und Unverständnis wird verschwinden, Wohlwollen, LIEBE und die Vergebung menschlicher Sünden werden entstehen.

 

Man braucht die Vergebung, sie ist notwendig. Aus dieser ganzheitlichen Erkenntnis entstehen Ströme der GÜTE und der LIEBE zu den Menschen, von einem Menschen zum anderen und vom Menschen zu GOTT.

Ihr, Menschen der Erde, betet und öffnet Euere Seelen. Nehmt alles wahr, was ich Eueren Herzen, Euerem Verstand überbringe. Noch sind sie verschlossen, nicht zu sehen. Doch ich warte auf Euch im Namen der Rettung, im Namen der Heilung der ganzen Menschheit.

Ich warte auf Euch und werde immer auf Euch warten. Euer Glaube, Euere Hoffnung wird erhört und nimmt mich auf und ich nehme Euch auf. Ich lege Segen in Euere Hände und LIEBE in Euere Herzen. Ich gebe ein Zeichen von oben, Ihr versteht und erhört jedes.

Ich verkünde die Ankunft einer NEUEN Zeit. Jedes Mal sage ich Euch diese Geleitworte zum Neuen Jahr damit Ihr die ganze Zeit, also 365 Tage lang an mich denkt, Euch an mich erinnert und wisst, wie ich jeden von Euch sehe, höre und verstehe.

 

Seid gutherzig anderen gegenüber, liebt einander, verzeiht einander, seid nachsichtig zu anderen, verfeindet Euch nicht. Ihr habt das letzte Wort.

 

Ich bete für Euch und höre Euer Bitten um Rettung, um Hilfe, um mein Eintreten für Euch vor GOTT.

 

Schürt keine Feindschaft, schürt keine Kriege.

Verzichtet auf Böses und die Krankheiten verlassen Euch.

 

Es wird der klare, der klarste morgige Tag kommen – der erster Tag des neuen Jahres, die neugeborene Zeit, neue Hoffnungen, neue Träume, neue Erfüllungen. Möge jeder Euerer Tage mit Wärme erfüllt sein, die alle 365 Tage lang erhalten bleibt. Dann werdet Ihr jeden Tag begegnen als wäre es der erste Tag des Jahres. So wird eine Reihe immer wieder kommender lichter Tage beginnen.

 

Seid willkommen und geliebt.

Tragt die GÜTE weiter.

 

Ich bringe Euch Freude und die LIEBE GOTTES. Ihr seid für Euere Zukunft und für die Zukunft des Nahestehenden verantwortlich. Vergesst Auseinandersetzungen und Elend, vergesst sie wenigstens für einen Tag. Möge dieser Tag ein lichter Tag im Leben eines jeden sein.

 

Beschenkt Euch und jeden anderen mit der LIEBE zu GOTT.

 

Bringt das Blutvergießen und den Durst auf Blut zum Stillstand. Möge jeder Tag für Euch ein neuer und ein lichter Tag sein.

 

Gebe GOTT Euch Gesundheit, LIEBE und die Sorge um die Nahestehenden.

Erweist Euch würdig.

 

 

 Übersetzung aus dem Russischen:  ©  Ludmilla Mendelewa  2003